Wer mit mehreren Kameras oder im Team fotografiert kennt das vermutlich, dass man mal vergisst die Uhrzeiten der Kameras zu synchronisieren. Oftmals ist das kein Problem, aber zum Beispiel bei Hochzeiten ist der chronologische Ablauf wichtig und somit auch die Reihenfolge der Fotos.

Sofern man die richtige Uhrzeit ermittelt hat bzw. die zeitliche Differenz zwischen den Kameras, lässt sich das in Lightroom sehr leicht korrigieren. Ideal ist es natürlich zu Beginn eine Uhr oder ein markantes Motiv zeitgleich zu fotografieren, aber das hat man meist auch nicht. Wenn man dies nachträglich macht, hat man aber vermutlich immer noch einen guten Anhaltspunkt über den zeitlichen Versatz. Man kann natürlich auch einfach die Uhrzeiten der Kameras vergleichen, hat hier aber meist keine Sekundenangaben. Ich habe daher nachträglich einfach eine Uhr fotografiert und habe den Zeitversatz aller Fotos auf diese Uhr korrigiert. Das klappt in der Regel ganz gut, leichten Versatz kann es trotzdem geben.

Sofern man den zeitlichen Versatz nun ermittelt hat, filtert man alle Fotos der Kamera, die man korrigieren will. Dazu geht man einfach in der Bibliotkesansicht auf den Bibliotheksfilter Metadaten und wählt die Kamera bzw. bei identischen Kameras die Seriennummer aus.

Nun markiert man mit gehaltener Shift-Taste das erste und letzte Foto, sodass alle markiert sind.

In Lightroom findet man im Menu unter Metadaten den Punkt “Aufnahmezeit bearbeiten”.  Im ersten Punkt kann man eine neue Zeit vorgeben. Hier trägt man als neuen Wert einfach die Differenz ein, die dann auf alle Fotos angewandt wird.

Lightroom Aufnahmezeit bearbeiten

Lightroom Aufnahmezeit bearbeiten