Dieser Artikel richtet sich vorwiegend an alle, die wie ich keine Handbücher lesen oder zumindest erst dann, wenn man ein Problem gelöst haben will 😉

Vor ein paar Tagen war ich mit der RX10 unterwegs und hatte immer wieder wechselnde Motive, die auch von den Einstellungen komplett unterschiedlich waren. Es ging dabei um Landschaftsaufnahmen, die immer wieder im Wechsel mit Tieraufnahmen standen.

Der Wechsel zwischen Blendenpriorität zur Zeitpriorität geht noch sehr schnell. Beim Umschalten des AF Modus war das Tiermotiv dann aber schon meist vorbei.

Lösung

Die doch sehr offensichtliche, aber von mir bisher immer ignorierte, MR Einstellung am oberen linken Drehrad bietet eine Lösung genau für solche Momente. Hier können bestimmte Einstellungen, die man sich zuvor abgespeichert hat, wieder aufgerufen werden.

Wie geht das genau?

Zunächst stellt man sich die gewünchten Einstellungen an der Kamera ein. Danach geht man ins Menu direkt zu den Kameraeinstellungen. Dort gibt es einen Punkt „Speicher“. Hier kann man die Einstellungen nun auf einen der Speicherplätze legen. Je nach Kamera stehen unterschiedlich viele zur Verfügung, sodass diese teilweise auch auf der Speicherkarte abgelegt werden.

Wenn man die abgespeicherte Einstellung nutzen möchte, dreht man das Drehrad einfach auf die Einstellung MR. Es erscheint dann ein Menu, wo man die abgespeicherten Einstellungen abrufen kann.

Sony Kameraeinstellungen speichern
Sony Kameraeinstellungen speichern
Sony Kameraeinstellungen abrufen