Probleme mit Yongnuo Blitzen an der Canon EOS R lösen

Startseite/Fotografie-Tipps/Probleme mit Yongnuo Blitzen an der Canon EOS R lösen

Probleme mit Yongnuo Blitzen an der Canon EOS R lösen

Yongnuo Blitze waren in der Vergangenheit sehr beliebt, da sie eine günstige Alternative zu den original Blitzen dargestellt haben. Inzwischen gibt es auch Konkurrenz von anderen asiatischen Herstellern wie Godox.

Ich habe daher erst vor einer Woche mal meine Yongnuo YN 600ex RT II bzw. RT Blitze an der Canon EOS R ausprobiert. Das Ergebnis war im ETTL Modus ein komplett unterbelichtetes Bild. Dies ließ sich auch mit den anderen Yongnuo Blitzen reproduzieren. Ich war lange am Suchen, welche Einstellungen falsch sein können und habe den Blitz dann parallel an der 5D Mark IV ausprobiert, wo die Belichtung stimmte.

Erst dann bin ich auf die Idee gekommen, dass es doch am Blitz selber liegt und so ist es auch. Yongnuo hat für diverse Blitze im Dezember 2019 ein Firmware Update herausgebracht, das die Kompabilität mit der Canon EOS R verbessern soll. Ein erster Test hat auch ein wesentlich besseres Ergebnmis an der EOS R gebracht.

Lösung

Wenn also Probleme im ETTL Modus hinsichtlich der Belkichtung an der EOS R bestehen, zunächst mal die neueste Firmware installieren.

Hier geht es zur Yongnuo Webseite

2020-02-16T11:56:49+00:00Februar 16th, 2020|Fotografie-Tipps|0 Kommentare