Newsletter

Photo Mechanic vs. FastRawViewer mit Lightroom

By Andreas on 1. Januar 2016
Lightroom ist ein tolles Programm um seine Fotos zu verwalten und auch zu bearbeiten. Leider ist es in Sachen Performance nicht immer optimal.

Gerade wenn man z.B. eine Hochzeit fotografiert hat und 2.000–3.000 Fotos durchsehen will, kann es in Lightroom zu unschönen Wartezeiten beim durchsehen der Fotos kommen.

Um diese Schwäche auszugleichen kann man vorweg auf andere Programme ausweichen. Ich will hier kurz mit Photo Mechanic und FastRawViewer zwei Programme vorstellen.

Photo Mechanic

Ist ein bei Profis im Bereich Hochzeitsfotografie oder Reportagen verbreitetest Programm, dass aber auch leider mit 150,- US$ nicht gerade günstig ist.

Was kann Photo Mechanic? Ein Teil der Funktionen ist das Importieren bzw. Übertragen (Injest) von Fotos auf einen Datenträger. Photo Mechanic kann dabei sogar zwei Speicherkarten parallel importieren der Daten von Daten. Es können dabei unzählige Parameter für die Bezeichnung der Ordner oder Dateien gesetzt werden. Ebenso können unzählige Metadaten für die Fotos beim Import hinterlegt werden. Was Photomechanik jedoch nicht kann ist Duplikate auszuschließen. Vorhandene Dateien werden nochmals mit einem zusätzlichen Buchstaben gespeichert oder mit der Option Incremental Ingest nicht noch einmal importiert.

Zudem gibt es ein paar einfache Bearbeitungsmöglichkeiten und sehr umfangreiche Möglichkeiten noch mal Einfluss auf die Metadaten zu nehmen.

Kern im Workflow mit Lightroom ist aber die schnelle Vorauswahl der Fotos. Photo Mechanic nutzt dazu die JPG Vorschau, die in der Tat extrem schnell ist. Neben Bewertungsfunktionen kann man Fotos schnell taggen. So kann man schnell durch neue Fotos steppen und alle Fotos die in Lightroom weiter bearbeiten und verwalten will per Shortcut taggen. Später werden einfach alle getalgten Fotos gefiltert und zum Import an Lightroom übertragen.

Das ist es im Kern: Fotos schnell mit Metadaten importieren und schnell zur Weiterverarbeitung auswählen.

FastRawViewer

Der FastRawViewer macht vorwiegend das, was der Name schon sagt - das Programm zeigt sehr schnell RAW Dateien an.
Daneben bietet es zahlreiche Funktionen um sich Kriterien der RAW Aufnahme anzeigen zu lassen, auch im Vergleich zum JPG. Des Weiteren lassen sich einige Parameter vom RAW wie Weißabgleich anpassen. Für den Workflow mit Lightroom sind die Möglichkeiten der Anpassung jedoch nebensächlich, wenn man die Bearbeitung in Lightroom durch führen will.

Der Workflow ist hier aber anders als bei Photo Mechanic. FastRawViewer sieht keinen Import von Dateien vor und auch keine Vergabe von Metadaten.

Die in älteren Reviews zu lesende fehlende Gridansicht gibt es in der aktuellen Version. Man kann den Filmstreifen beliebig augziehen und auch auf eine zweiten Monitor legen.

FastRawViewer bietet zwar auch die Möglichkeit Bewertungen zu hinterlegen, aber kein taggen und übertragen von mehreren Dateien an Lightroom. Nur einzelne Files können an unterschiedliche externe Programme übergeben werden.

Die Vorbereitung für den Import läuft über das vorherige Aussortieren von Fotos. FastRawViewer legt dazu _Rejected Ordner an. Hier kann man per Shortcut einfach alle Fotos in diesen Ordner aussortieren, ohne sie direkt zu löschen. Das kann auch direkt über die Speicherkarte der Kamera erfolgen. Wer will kann den favorisierten Fotos auch gleich Bewertungen geben, die dann zusammen mit den Files in Lightroom importiert werden können.
FastRawViewer kostet rund 18 Euro.

Screenshot FastRawViewer
Screenshot FastRawViewer

Fazit

Photo Mechanic ist sicher das umfassendere und etabliertere Programm, mit umfangreichen Funktionen in Sachen Metadaten. Zudem ist die Ansicht der Fotos noch etwas schneller, was sicher auch daran liegt, dass hier mit JPGs gearbeitet wird.
Wenn man die umfangreichen Import und Metadaten Funktionen nicht braucht, ist aus meiner Sicht FastRawViewer eine gute Alternative , die zudem nur einen Bruchteil von Photo Mechanic kostet.
Beide Programme bieten einen Trailversion, sodass man sich selber prüfen kann, welches besser geeignet ist.

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down