Newsletter

Triggertrap

Von Andreas am 12. Juni 2014
Triggertrap ist eine eine App, die sowohl für Android, als auch für iOS Geräte angeboten wird. Ich habe die App für iOS getestet. Bisheriges Problem ist bei den europäischen iOS Geräten wie iPod Touch und iPhone, dass diese in der Lautstärke begrenzt sind, sofern man kein Jailbreak durchgeführt hat. Bei den Apps zur Steuerung von […]

Triggertrap ist eine eine App, die sowohl für Android, als auch für iOS Geräte angeboten wird. Ich habe die App für iOS getestet. Bisheriges Problem ist bei den europäischen iOS Geräten wie iPod Touch und iPhone, dass diese in der Lautstärke begrenzt sind, sofern man kein Jailbreak durchgeführt hat. Bei den Apps zur Steuerung von Kameras wird jedoch meist der Kopfhörerausgang für die Übertragung der Signale genutzt und hier ist ein entsprechender Signalpegel notwendig, damit dies funktioniert. Man muss also bei entsprechenden Angeboten immer genau schauen, ob nicht ein kleiner Hinweis auf Probleme mit europäischen Geräten hinweist. Die Hersteller von Triggertrap bieten für seine App ein extra Dongle an, dass hier in Deutschland um die 30-35 Euro kostet. Wichtig ist aber trotzdem, dass die Geräte auf volle Lautstärke gestellt werden. Das Dongle wird per Klinkenanschluss an das iOS Gerät angeschlossen und vom Dongle geht das entsprechende Kabel zur Kamera, wobei diverse Kabel für Kameramodelle verfügbar sind. Ich empfinde das beide Kabel relativ kurz sind, sodass man sich z.B. am Stativ einen kleinen Beutel montieren muss, wenn man das Gerät nicht dicht neben dem Stativ während einer Belichtungsreihe in der Hand behalten will. Triggertrap bietet eine Reihe von Auslösemöglichkeiten. Von besonderem Interesse war für mich die Möglichkeit mit Triggertrap Belichtungsreihen für HDRs oder DRIs zu erstellen. Diese sind bei vielen Kameras von der Automatik auf max 30 Sekunden begrenzt sowie auf 3 oder 5 Aufnahmen. Gerade nachts benötigt man jedoch für die überbelichteten Aufnahmen deutlich längere Belichtungszeiten. Triggertrap macht zwischen 3 und 17 Aufnahmen und kann eine mittlere Belichtungszeit von 10 Minuten. Zudem kann die Abstufung der einzelnen Aufnahmen eingestellt werden.

Kurz-Fazit: Wer bereits ein entsprechenden Smartphone oder iOS Gerät hat, findet aus meiner Sicht in Triggertrap eine recht günstige Möglichkeit verschiedener Auslösemöglichkeiten, insbesondere Belichtungsreihen für HDRs.

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down