Newsletter

WANDRD ROAM Sling 3 Liter Test

Von Andreas am 12. November 2022
Nachdem die 9 Liter Version vom WANDRD ROAM Sling mein ständiger Begleiter ist, habe ich mir die auch 3 Liter Version gekauft. Hier mein Bericht.

Wie schon in dem Bericht zum WANDRD ROAM Sling 9 Liter ausführlich geschrieben, bin ich mit dem ROAM Sling sehr zufrieden und er hat meinen 10 Liter Peak Design Everyday Sling abgelöst.

Nun dachte ich mir, dass ich für mein "kleines Besteck", also zum Beispiel Fuji X-T2 mit einem 10-24 und 16-80 auch von dem 3 Liter Sling Bag von Peak Design auf den WANDRD ROAM Sling umsteigen kann. Dieser hat auch einen extra Gurt, der die Tasche z.B. auf dem Rad stabilisert, sodass die nicht immer nach vorne rutscht, wie es beim Peak Design Sling Bag der Fall ist.

Im Unterschied zum großen ROAM Sling gibt es vorne kein Fach und natürlich auch nicht die Option ein Notebook mitzunehmen, sonst ist der Aufbau recht identisch.

Aufbau des ROAM Sling 3 Liter

Wie bereits geschrieben ist er sehre ähnlich zu seinem großen Bruder aufgebaut.

Die Rückseite, die auf dem Rücken anliegt, ist gepostert und leicht gewölbt um gut am Rücken anzuliegen. Hier eingelassen ist ein kleiner Gurt, mit dem man den ROAM Sling unter dem Arm zusätzlich stabilisieren kann.

UNter dem Back gibt es auch zwei Gurte, um Sachen zu transportieren, aber keine extra Hülle wie beim großen ROAM Sling. Um große Stative etc. zu transportieren dürfte das auch nicht geeignet sein, aher mal eine kleine Flasche oder ein Tischstativ.

Dahinter kommt ein schmales Fach mit einem Schlüsselclip und zwei kleinen Fächern. Das Fach ist also für Schlüssel. Handy, Geldbörse etc. gedacht.

Danach kommt dann das eigentlich Kamerafach, das ich unten unter Platzangebot nochmal genauer beschrieben habe.

Platzangebot im 3 Liter ROAM Sling

Beim Peak Design 3 Liter Slingbag war das Platzangebot optimal, wenn ich meine Fuji mit der oben genannten Ausstattung mitnehmen wollte. Obwohl das ROAM Sling auch 3 Liter hat, bekomme ich hier nicht einmal die X-T2 mit einem aufgesetzen Objektiv verstaut. Wenn ich Kamera und Objektiv trenne, dann geht es. Das liegt vermutlich an dem extra Fach hinter dem Kamerafach, führt aber dazu, dass das Platzangebot für eine Kameras extrem überschaubar ist. Wer neben der Kamera auch noch ein gesondertes Fach haben will, für den ist es wohl sehr gut, ich hätte mir den Platz lieber wie beim Peak Design für das Kamerafach gewünscht oder einen Liter mehr.

WANDRD ROAM Sling 3 Liter
WANDRD ROAM Sling 3 Liter

Mein Fazit

Grundsätzlich finde ich die ROAM Sling von WANDRD gut, weil es gut auch auf dem Rad zu benutzen ist und fest am Rücken anliegt. Das man ein extra Fach für Schlüssel, Handy oder Geldbörse hat kann sicher auch von Vorteil sein. Das Platzangebot für die Kamera ist mir aber leider etwas zu klein. Wer eine Kompaktkamera hat oder damit leben kann, dass er Objektiv und Kamera ggf. trennen muss und sich ggf. auf ein Objektiv bewschränken muss, der kann mit dem ROAM Sling sicher glücklich werden, insbesondere wenn man auch das extra Fach benötigt.

Letztendlich sollte man vor dem Kauf also genauer als ich prüfen, wie groß das Platzangebot im ROAM Sling 3 Liter für die Kamera ist und sonst entweder auf das Peak Design Slingbag ausweichen oder zur 6 Liter Version greifen.

Fragen zum Artikel?

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down
Andreas

Andreas

Ich antworte meist innerhalb einer Stunde

I will be back soon

Andreas
Hallo 👋 was kann ich für dich tun?
Starte Chat mit:
chat