Fuji X100 WCL und TCL Konverter von Version I zu II modifizieren

//Fuji X100 WCL und TCL Konverter von Version I zu II modifizieren

Fuji X100 WCL und TCL Konverter von Version I zu II modifizieren

Mit der Version II der beiden Konverter für die X100 Serie gab es nur eine kleine , aber doch sehr hilfreiche Änderung – die Konverter werden nun an der X100F automatisch erkannt und müssen nicht mehr manuell im Menu oder per Funktionstaste ausgewählt werden. Diese kleine Änderung kann man aber auch nachrüsten.

Der Aufwand die manuell zu wählen ist natürlich gering, wenn man die auf einer Funktionstaste gelegt hat, vielmehr vergisst man es aber schnell Mal auf den Adapter umzustellen. Somit ist die automatische Erkennung eher eine Funktion gegen das Vergessen.

Was unterscheidet die Version I konkret von der der Version II?

Nach meinen Informationen ist das tatsächlich nur ein Magnet, der bei der X100F dafür sorgt, dass der Adapter erkannt wird.

Man kann das selber einfach mal testen, indem man einen sehr kleinen Magneten auf Höhe des Schriftzuges Fujinon vor das Objektiv hält – es sollte dann TCL oder WCL oben links im Display erscheinen.

Die Seite des Magneten steuert dabei, ob es als WCL oder TCL erkannt wird, die Position ist daher bei beiden identisch.

Die optische Qualität hingegen soll sich zwischen den beiden Versionen nicht geändert haben.

Für wen lohnt sich die Modifizierung?

Zunächst eigentlich nur für Besitzer der X100F, bei älteren Modellen macht das keinen Unterschied, da die automatische Erkennung nur bei der X100F integriert ist.

Wer nun bereits aus einem Vorgängermodell die Konverter der Serie I hat, für den kann das somit interessant sein. Die Konverter der Serie I sind aktuell meist günstiger als die Serie 2, sodass man bis zu 50 Euro sparen kann. Die Modifizierung selber kostete nicht mal 1 Euro an Material.

Was muss ich für die Modifikation tun?

Zunächst wird ein kleiner Magnet benötigt. Im Internet wird oftmals 2x1mm empfohlen, ich selber habe mir 4x1mm besorgt. So richtig gut ging es damit nicht, dazu später mehr.

Zudem wird noch etwas Isolierband benötigt oder für einen ersten Test reicht auch Tesafilm.

Nun schaltet man die X100F ein und auch das Display auf der Rückseite. Bewegt man sich mit dem Magneten zum Objektiv auf Höhe des Schriftzuges Fujinon, sollte oben links im Display WCL oder TCL erscheinen. Dreht man den Magneten, ändert sich die Anzeige von WCL in TCL oder umgekehrt. Die Stelle wo der Magnet von der Kamera erkannt wird markiert man sich mit einem Stück Klebeband beim Objektiv, das Gewinde muss natürlich frei bleiben.

Nun schraubt man WCL und/oder TCL fest auf das Objektiv und markiert hier ebenfalls mit einem Klebeband den Punkt, wo das Klebeband am Objektiv ist. Hier muss später der Magnet innen positioniert werden

Nun muss man nochmal prüfen, in welcher Richtung der Magnet in den Konverter eingesetzt werden muss – wie geschrieben steuert die Richtung des Pols zur Kamera, welcher Konverter erkannt wird.

Zum Abschluss bringt man den Magneten mit einem Stück Klebeband im Konverter an und schraubt diesen dann an die Kamera. Wenn alles geklappt hat, wird nur der richtige Konverter in der Kamera erkannt.

Zu den Magneten: Ich habe wie geschrieben 4x1mm Magneten verwendet. Leider musste ich hier zwei übereinander verwenden, bis der Magnet letztendlich auch im Konverter erkannt wurde. Mag sein, dass die nicht kräftig genug waren.

2018-11-25T15:02:27+00:00November 23rd, 2018|Fotozubehör|0 Kommentare