Für das Canon TS-E 17 Tilt Shift Objektiv wird seitens Canon keine Gegenlichtblende mitgeliefert und es gibt nach meinen Informationen einen keine von einem Drittanbieter.

Das TS-E 17 ist aufgrund seiner stark gewölbten Linse sehr anfllig für Lensflares. Dies gilt sowohl am Tag, als auch in der Nacht bei entsprechendem Licht. Leider gehen dadurch teilweise viele tolle Aufnahmen kaputt, da die Lensflares oftmals quer über das Bild gehen.

Bisher habe ich oftmals den Adapterring von dem Lee Filter drauf gelassen, weil der etwas wie einen Gegenlichtblende wirkt, ohne das ich mal konkret den echten Nutzen gemessen. Zudem kostet er fast 100 Euro.

Eine einfache und vor allem extrem günstige Lösung ist folgende, wobei ich den Effekt/Nutzen auch noch nicht genau messen konnte. Einen Versuch war es mir aber wert.

Die Gegenlichtblende vom Canon 70-200 2.8 (ET-87) passt auf das Canon TS-E 17. Natürlich ist diese viel zu lang und würde alles abschatten. Wenn man sie aber entsprechend verkürzt, hat man je nach Länge nur noch bei vollem Shift Abschattungen.

Der Nachbau den Gegenlichtblende ist für nicht mal 4 Euro zu bekommen, sodass sich die Investition stark in Grenzen hält.

Die erste Version der Gegenlichtblende ist fertig, auch wenn sie noch nicht beonders hochwertig aussieht. Ich werde berichten, ob sich dieser kleine Umbau lohnt, sodass Lensflares beim TS-E 17 hoffentlich deutlich reduziert werden mit der selbstgebauten Gegenlichtblende.