Newsletter

Test Batteriegriff Canon BG-R10 für R6/R5

Von Andreas am 7. Oktober 2021
Hier mein erster Eindruck zum Batteriegriff BG-R10 für die beiden Canon Modelle R6 und R5

Eigentlich gibt es zu Batteriegriffen nicht viel zu sagen und bei dem Canon BG-R10 verstärkt sich das nochmals, da es aktuell soweit ich weiß auch keine Alternativen zum Original gibt.

Ich habe bisher bei Canon auch bei allen anderen Modellen wie der 5D Mark III und IV sowie bei der EOS R auch immer auf die originalen Batteriegriffe gesetzt, die auch immer gut funktioniert haben.

Bei den neueren Modellen für die spiegellosen Kameras kommen auch noch weitere Funktionen hinzu, wie das Laden der Akkus im Griff über die Kamera.

Nicht nur gefühlt, auch real, werden die Batteriegriffe mit jedem Modell teurer. Während der BG-E22 für die EOS R damals um die 250,- Euro lag und jetzt bei 230,-, werden für den BG-R10 aktuell auch als Straßenpreis um die 330,- Euro aufgerufen, Listenpreis ist sogar knapp 400,- Euro. Große technische Innovationen zum BG-E22 konnte ich für die 100 Euro mehr noch nicht feststellen, aber vielleicht ist der Preis im zusätzliche Joystick begründet ;)

Wie auch immer, Canon hat hier seine eigenen Preise und liefert nicht mal Zubehör wie ein Ladegerät mit - das macht Fuji bei seinem Batteriegriff sogar in der Preisklasse um die 200,-

Nun aber genug über Canon Preise gemault.

Verarbeitung und Funktionen des BG-R10

An der Verabeitung gibt es wie gewohnt bei Canon aus meiner Sichts nichts auszusetzen. Im Gegensatz zur EOS R ist, wie schon geschrieben, nun auch wieder ein Joystick nicht nur an der Kamera, sondern auch am Batteriegriff.

Ansonsten hat Canon wenig an der bisherigen Technik geändert, auch nicht, dass man die Klappe vom Batteriefach abbauen muss da dort ein Teil vom Batteriegriff eingeführt wird. Bei Fuji wird die Klappe z.B. gar nicht genutzt bzw. man kann dort einfach einen Akku drin lassen und trotzdem den Batteriegriff nutzen - man hat dann sogar drei Akkus im Einsatz. Könnte ich mir auch mal bei einer EOS R gut vorstellen.

Mein Fazit

Der BG-R10 ist gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Den Preis finde ich trotzdem sehr überzogen, aber mangels Alternativen bleibt aktuell nur die Möglichkeit sonst auf einen Batteriegriff zu verzichten.

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down