Newsletter

Schachbrettblume / Schachblume in Hamburg und Umgebung

Von Andreas am 23. April 2018
Jedes Jahr zwischen April und Mai habe ich in verschiedenen Fotogruppen unzählige Fotos einer bestimmten Blume gesehen, die mir ganz gut gefallen haben. Es stellte sich heraus, dass dies die Schachblume oder auch Schachbrettblume war.

Jedes Jahr zwischen April und Mai habe ich in verschiedenen Fotogruppen unzählige Fotos einer bestimmten Blume gesehen, die mir ganz gut gefallen haben. Es stellte sich heraus, dass dies die Schachblume oder auch Schachbrettblume war.

Diese ist zwar oftmals in Gärten als Zierpflanze zu finden, im der freien Natur ist sie aber sehr selten und steht daher streng unter Naturschutz.

In der Umgebung von Hamburg gibt es einige der wenigen Gebiete in Deutschland, wo man sie noch in der Natur und in großer Anzahl finden kann.

Besonders bekannt ist sicher Hetlingen westlich von Hamburg, wo die Schachblume sogar im Gemeindewappen ist und es zudem zur Blütezeit ein Schachblumen Fest gibt.

An der Gosen Elbe soll es ebenfalls eine Wiese mich Schachblumen geben, die von der Loki Schmidt Stiftung betreut wird.

Ich selber habe die nachfolgenden Fotos auf dem Junkersfeld, dass im Naturschutzgebiet unteren Seeveniederung liegt, gemacht. Die Wiese mit den Schachblumen darf natürlich nicht betreten werden, aber es gibt eine Art Steg, der etwas auf die Wiese führt.

Anbei mein erster Versuch diese Blume  zu fotografieren.Ideal ist natürlich, wenn man ein Macroobjektiv besitzt. Einige Fotos habe ich aber einfach mit einem Teleobjektiv gemacht - Problem war lediglich, dass der AF meist nicht gegriffen hat, wenn die Schachblume zu nah war.

Die Lage der Wiese, wo ich die Schachblumen aufgenommen habe, ist auch in meiner Karte der Hamburger Fotospots.

Bilder und ein kurzer Bericht aus 2019

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down