Preissturz bei der Fuji X-H1

//Preissturz bei der Fuji X-H1

Preissturz bei der Fuji X-H1

Nachdem Fuji gerade Mitte Januar seine Cashback Aktion beeendet hat, wurde die Fuji X-H1 massiv im Preis gesenkt, was ich in der Form bei Fuji auch noch nicht erlebt habe, zumal es noch keine Nachfolgemodell gibt. Das die Fuji X-T2 inzwischen für unter 1.100 Euro angeboten wird ist eher nachvollziehbar, da die X-T3 bereits zu 1.499,- angeboten wird.

Die Fuji X-H1 ist nun aber von 1.899,- auf 1.299,- gefallen und das nicht bei irgendwelchen Grauimporteuren, sondern durchgängig bei sehr vielen Fachhändlern. Mit Batteriegriff kostet sie gerade mal 100,- Euro mehr.

Das wird einige Interessenten natürlich freuen, die noch keine X-H1 haben und bisher den Preis zu hoch fanden. Wer die X-H1 aber zum regulären Preis  trotz Cashback gekauft hat, wird sich vermutlich über den Preissturz direkt nach der Cashback Aktion ärgern.

Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Eine Fuji X-H1 im Preis zu 1.900,- zu positionieren ist natürlich schwer, wenn z.B. eine Sony A7III nur unwesentlich mehr kostet. Ich kenne die Verkaufszahlen nicht, aber bei Fuji Fans war sie nach meinem Gefühl nicht ganz so beliebt, weil der typische kompakte und analoge Look nicht vorhanden war.

Ich mag die Fuji X-H1 jedoch sehr gern, was ich in meinem Review beschrieben hatte. Zudem muss ich mich zum Glück nicht über den Preis ärgern, denn ich hatte inkl. Cashback und Angebot im Herbst nicht wesentlich mehr bezahlt.

 

2019-01-31T21:31:30+00:00Januar 23rd, 2019|Kameras|0 Kommentare