Newsletter

Test Sony FE SEL 24-105mm 4.0 G OSS

Von Andreas am 15. September 2021
Seit einigen Tagen habe ich das Sony FE SEL 24-105mm 4.0 G OSS im Einsatz - hier mein erster Eindruck.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben, habe ich bisher meine Sony A7III bzw. jetzt Sony A7RIII mit Canon Objketiven und dem MC-11 Adapter genutzt - Ausnahme war bisher nur das 85 1.8 und vor kurzem das Sony FE 12-24 F4.

Nun ist, auch durch die aktuelle Cashbackaktion, das Sony FE SEL 24-105mm 4.0 G OSS hinzugekommen. Auch wenn Zoomobjektive in einem solchen Brennweitenbereich ihre Schwächen haben, ist das Sony FE SEL 24-105mm in Testberichten ganz gut weggekommen.

Das Objektiv ist wie üblich aus Plastik, ohne dabei einen billligen Eindruck zu machen. Vom Gewicht ist es rund 40 Gramm leichter als das Gegenstück aus der Canon RF Serie.

In der Praxis stellt sich das Objektiv wie erwartet dar: Es ist ein gutes "Immerdrauf" wie es auch viele andere Hersteller im Angebot haben. Es deckt die zumindest für mich gängigen Brenweiten ab und kann dann noch nach unten und oben ergänzt werden.

Wie auch bei den anderen Herstellern bietet der große Brennweitenbereich Stärken und Schwächen in den einzelen Brennweiten.

Grundsätzlich bin ich aber zufrieden mit dem Objektiv und es scheint mir in demn vergleichbaren Bremnnweiten besser als das 70-200 von Sony zu sein, dass mich aber generell nicht ganz überzeigt hat. Einen Artikel zu dem Sony FE 70-200 habe ich hier geschrieben.

Beispielfotos vom Sony FE SEL 24-105mm 4.0 G OSS

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down