Arca Swiss Cube C1 Review

By Andreas on 17. Januar 2016
Arca Swiss ist bekannt für seinen quasi Standard bei Schnellwechselverschlüssen und Platten. Zudem bieten sie natürlich selber eine kleine Produktpalette an Kugelköpfen, Getriebeneigern und natürlich Platten und L-Brackets an.

Der Markt an Getriebeneidern ist deutlich überschaubarer als bei den Kugelköpfen. Von Manfrotto gibt es welche, wobei mich der 405 Pro-Digital nicht ganz überzeugen konnte.
Arca selber bietet neben den Kugelköpfen eine Mischung aus Kugelkopf und Neiger mit dem D4 an und eben den den Cube als reinen Neiger.

Qualitativ, aber auch preislich liegt Arca am oberen Ende und so auch der Cube. Er ist zudem kein Massenprodukt und wird meist bestellt, sodass man ein paar Wochen Lieferzeit einrechnen muss.  Die Frage ob sich ein Cube ggü einem Kugelkopf, der 1/10 kostet "lohnt" erübrigt sich eigentlich, man kann natürlich auch mit einem Kugelkopf gut ausgerichtete Fotos machen.

Was sind die Vorteile des Arca Cube?
Der Cube ist zunächst für einen Neiger sehr kompakt, wie der Name schon sagt ist er in der Form eines Würfels. Er ist zudem für einen Neiger mit knapp einem Kilo recht leicht.
Des Weiteren ist er natürlich sehr fein und präzise einstellbar, bis hin zu einer 90 Grad Neigung. Der ganze Cube lässt sich ebenso um die eigene Achse drehen wie auch die obere Platte.

Arca Cube C1

Arca Cube C1

Arca Cube C1 in Grundstellung

Arca Cube C1 in Grundstellung

Arca Cube C1 mit 90 Grad Neigung

Arca Cube C1 mit 90 Grad Neigung

Ähnliche Beiträge

Back to Top
magnifiercrossmenuarrow-down